Worte von Prälat DDr. Gregorius Hesse – Nr. 1

H.H. Prälat DDr. Gregorius Hesse

Das Zweite Vatikanum ist durch Papst Johannes XXIII. ein­berufen worden mit der Absicht, nichts zu definieren, nichts zu verbieten und nichts zu ver­urteilen – da gehe ich lieber ins Kino.

Ich gehöre zu den wenigen Priestern, die das II. Vatikanum Wort für Wort studiert und mehrfach gelesen haben. Und ich gestehe euch offen und ehrlich ein: Das ist so ein ent­setz­liches Gelaber und Gewäsch, daß man wie von Baldrian­tropfen ein­gelullt wird und nach etwa einer Stunde Lesen nicht mehr weiß, was man liest.

Auch Erzbischof Lefebvre hat die Liturgie­konsti­tution unter­schrieben. Er hat sich als frommer, treuer, gehorsamer Bischof nicht vor­stellen können, daß der Papst ein Dekret unter­schreibt, das gegen die Tradition der Kirche ist. Der einzige, der das von Anfang an über­rissen hat, war der gute alte Bischof de Castro Mayer, der sich prin­zi­piell geweigert hat, irgendein Konzils­dokument zu unter­schreiben – Gott segne ihn! Castro Mayer ist sicher­lich das doktri­när beste Beispiel für katho­lischen Glauben in diesem Jahr­hundert nach Pius X. Castro Mayer hat im ganzen Konzil nichts unter­schrieben. Heute, nachdem ich es studiert habe, würde ich auch kein einziges Dekret vom Zweiten Vatikanum unter­schreiben.

Quelle: CFM.SCJ Archiv Alexandria

Ein Gedanke zu „Worte von Prälat DDr. Gregorius Hesse – Nr. 1

  1. FaktenStattGefühle

    Das 2. Vatikanische Konzil ist ein Dokument welches nur einen Zweck hat. Manipulation und somit Verwirrung stiften. Kaum Inhalte und keine klare Linie was gesagt werden soll und was nicht. Ideal um alles hineinzuinterpretieren was man gerade will und braucht. Viel Gefühl um das 2. Vatikanische Konzil und ein neues Pfingsten wurde versprochen und das genaue Gegenteil ist passiert. Lernen die Bischöfe, Päpste und Priester daraus? Leider nicht. Sie klammern sich an dieses Pastoralkonzil und halten es für die Rettung der Kirche unabhängig davon, ob die ganze Kirche und somit die Welt zugrunde geht. Ein Fanatismus gegen jede Vernunft und Realität.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.