Jetzt droht Terror!

©Reuters

STEINIGUNGEN UND HÄNDE-ABHACKEN

Vor 25 Jahren kamen die Taliban erstmals an die Macht.  

Damals regierte der Terror. Afghanistan. Den Worten des Taliban-Sprechers Mohammad Naim – „Wir wollen Frieden mit allen“ – schenkt kaum wer Glauben. Die Erinnerung an die frühere Schreckensherrschaft der Taliban zeigt, wozu sie fähig sind: Von 1996 bis zum Einmarsch der Amerikaner 2001 – nach dem Anschlag auf das World Trade Center in New York – regierten die Fundamentalisten mit eiserner Hand. Ihre Herrschaft basierte auf einer extremen Auslegung der Scharia, des islamischen Rechts. Musik, Tanz und Fernsehen sind demnach verboten. Sogar Drachen steigen lassen dürfen Kinder nicht.

Unterdrückung. Frauen wurden massiv unterdrückt und ganz aus dem öffentlichen Leben verbannt. Die Menschen erinnern sich an eine Reihe öffentlicher Hinrichtungen, wie etwa im Ghazi-Stadion in Kabul. Sie fürchten nun, dass die Steinigungen, Amputationen, Auspeitschungen usw. von Andersdenkenden wieder auf der Tagesordnung stehen werden. 

Quelle: oe24

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.