Attacke durch islamistische Extremisten

Bischof Hilary Nanman Dachelem begutachtet die Schäden, die von Muslimen an einer Pfarrkirche angerichtet wurden.

„Afrika hat einen erschütternden Kreuzweg erlebt und ist zum ‚Kontinent der Märtyrer‘ geworden. Gewalt, Vertreibung und Morde an Christen haben dramatisch zugenommen. Ich hoffe, dass durch unsere Hilfe das Leid der Menschen gemildert wird und sie ein wenig Hoffnung erfahren“, erklärt der Präsident von ACN.

In zahlreichen Ländern Afrikas sind Christen in den vergangenen Jahren in den Fokus islamistischer Extremisten geraten. Nirgends wurden in den letzten drei Jahren so viele Priester, Ordensleute und kirchliche Mitarbeiter ermordet. „Die katholische Kirche in Afrika gehört oft selbst zu den Opfern, ist aber vor allem eine wichtige Kraft der Unterstützung, Versöhnung und Heilung für alle, die unter der Gewalt leiden.

In der Diözese Maiduguri (Nigeria) hinterließ das Terrorregime von Boko Haram zweitausend traumatisierte Witwen und mehrere tausend Waisen.

Quelle: CNA (auszugsweise) Bild: catholicnewsagency (Screenshot)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.