Kardinal Schönborn war Opfer sexuellen Übergriffs

Kardinal Christoph Schönborn packt über sexuellen Missbrauch in der Kirche aus: In einer Dokumentation des Bayerischen Rundfunks eröffnete er, selbst Opfer eines Übergriffs gewesen zu sein.

Vernahm auch abfällige Sprüche über Nonnen

Konkret spricht der Wiener Erzbischof von einem Pfarrer, der in seiner Jugend versucht habe, ihn zu küssen. Auch habe er abfällige Sprüche gegenüber Nonnen vernommen, so Schönborn.

Kardinal setzt jetzt auf einen Heilungsprozess

Strukturproblem. Grundsätzlich hält Schönborn fest, dass es Strukturen und Systeme gebe, die Missbrauch begünstigten.

Quelle: oe24 Bild: Screens.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.