Gefeiert am 2. Dezember

Hl. Luzius – erster Bischof von Chur

* in England
† im 5./6. Jahrhundert im Prättigau in der Schweiz

Luzius, der Patron von Stadt und Bistum Chur, war nach der Überlieferung der erste Bischof von Chur. Er stammte wahrscheinlich aus dem nördlichen Teil von Churrätien und missionierte im 5. und 6. Jahrhundert in der Gegend von Chur. Einzelheiten über sein Leben sind schwer mit Sicherheit festzustellen, da er in der Überlieferung vielfach mit einem gleichnamigen britischen König Luzius verwechselt wird, der ein Zeitgenosse des Papstes Eleutherus (174-189) gewesen sei und als Glaubensbote in Chur den Märtyrertod gestorben sein soll. Die Reliquien des Bischofs Luzius ruhen in St. Luzi in Chur.

 

Sel. Johannes  van Ruysbroek ( Jan van Ruusbroec )

Priester, Mystiker und Prior

* 1293 in Ruisbroek bei Brüssel in Belgien
† 2. Dezember 1381 in Groenendael, heute Ortsteil von Hoeilaart bei Brüssel in Belgien

Johannes (Jan) war Kaplan an der Domkirche von Brüssel. Im Alter von 50 Jahren zog er sich mit Freunden in den Wald bei Waterloo zurück, wo er schließlich das Augustinerchorherrenstift Groenendael im heutigen Hoeilaart gründete, dessen erster Prior er wurde. Jan schrieb mehrere mystische Werke, er gilt als größter belgischer Mystiker, schon zu Lebzeiten wurde er Doctor ecstaticus, ekstatischer Lehrmeister und Doctor divinus, göttlicher Lehrmeister genannt.

Er verfasste zahlreiche mystische Werke; sein Hauptwerk, „Zierde der geistlichen Hochzeit“, zeigt in drei Stufen den Aufstieg zur Vereinigung mit Gott auf.

Quelle: CFM.SCJ Archiv Alexandria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.