Kardinal Burke wird im Krankenhaus beatmet

© P. Haring

Covid-19 Infektion

Kardinal Burke ist wegen seiner Covid-19-Infektion ins Krankenhaus eingeliefert worden und muss beatmet werden. Sein Zustand sei „ermutigend“, er werde „exzellent“ medizinisch betreut.

Das teilten Mitarbeiter am Sonntag über Twitter mit. Burke hatte vergangene Woche ebenfalls über Twitter bekannt gegeben, dass er sich mit dem Coronavirus infiziert habe und er sich daher ausruhe.

Aus Sicht der Ärzte sei Burkes Krankheitsverlauf ermutigend, hieß es weiter. Zugleich wurde die Bitte geäußert, für den Kardinal den Rosenkranz zu beten. Auch werde er „exzellent“ medizinisch betreut, so der frühere Präsident des Obersten Gerichtshofs des Vatikan.

Quelle: domradio

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.