Hl. Pater Pio – 16.05.2018

Worte des hl. Pater Pio – 16.05.2018

Meine Mutter, erfülle auch mich mit jener Liebe, die in deinem Herzen für Ihn brannte, mich Armseligen, der ich das Geheimnis deiner Unbefleckten Empfängnis so sehr bewundere. Sehnlichst wünsche ich, dass du durch sie mein Herz rein machen mögest, damit ich meinen und deinen Gott lieben kann; dass du meinen Sinn läutern mögest, damit ich zu Ihm emporsteigen und Ihn betrachten, anbeten und Ihm dienen kann, im Geiste und in Wahrheit; dass du meinen Leib reinigen mögest, damit er als Sein Tabernakel weniger unwürdig sei, Ihn zu besitzen, wenn Er mir die Gnade erweist und in der hl. Kommunion zu mir kommt.

Quelle: Worte des hl. P. Pio, CFM.SCJ Archiv Kairo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.