Videobeweis: Liturgischer Missbrauch

Video
Kardinal Dr. Christoph Schönborn

Video
Liturgischer Missbrauch

Video
Liturgischer Missbrauch !

Maskenmesse 1   Maskenmesse 2

In der Pfarrei Saint Joan d’Arc in der Erzdiözese Saint Paul and Minneapolis im Staat Minnesota in den USA wurde die Karwoche mit einem liturgischen Mißbrauch begonnen. Die Palmsonntagsliturgie artete in ein lächerliches und sakrilegisches Spektakel aus. Um die „Familienmesse“ der Pfarrei „zu beleben“, inszenierte der Pfarrer mit dem „Liturgieteam“ die Heilige Messe unter dem Motto „Heart of the Beast“ als Puppen- und Maskentheater. Priester und Altardiener waren verkleidet und trugen Tier- und Menschenmasken. Die Gläubigen waren als Pflanzen und Blumen verkleidet.

Video
Liturgischer Missbrauch !

Video
Kardinal Dr. Christoph Schönborn

Video
Kardinal Dr. Christoph Schönborn

Video
Jugendmesse „lass die hüllen fallen“

Video
Na Typisch

Video
Katholisch ?

Video
Franziskaner-Provinzial tanzt vor Altar

Video
Modernismus

Video
Pfarrer José Moreno Planas tanzt in der Kirche Flamenco

Video
Lady Padre, Tanz-Orgien in der Amtskirche

 

11 Gedanken zu „Videobeweis: Liturgischer Missbrauch

  1. Sylvia Gehring

    Ein wahrer Beweis, wie pervers Modernisten sein können. Die heilige Messe zu missbrauchen ist ein Sakrileg.

    Antworten
    1. FaktenStattGefühle

      Modernismus ist die Religion Satans (Sammelbecken aller Häresien). Selbstverständlich werden Anhänger der Religion Satans Sakrilege machen um mehr Macht zu erlangen.

      Antworten
  2. Pingback: Modernismus und liturgischer Missbrauch | Kongregation der Herz Jesu Franziskaner

  3. Pingback: Modernismus und liturgischer Missbrauch | Kongregation der Herz Jesu Franziskaner

  4. Christian Gühl

    Kardinal Christoph Schönborn ist definitiv nicht katholisch. Wie sonst wäre es möglich, dass er die heilige Messe schamlos missbraucht und ungültige Messen feiert ?

    Antworten
    1. FaktenStattGefühle

      Er ist Anhänger der schlimmstmöglichen Religion welche existiert. Modernismus = Satanismus. Dass er Kardinal ist und so etwas macht verschlimmert es nur noch mehr.

      Antworten
  5. Maribel

    Ich bin zutiefst schockiert und traurig, ich habe richtig Übelkeit bekommen und großen Bedarf verspürt auf die Knie zu fallen und Gott um Vergebung dieser Sünden zu bitten. Ebenso bitte ich die heilige Jungfrau Maria um Verzeihung. Seit zehn Jahren leben wir in einer normalen Gegend wo derartige Blasphemien fremd sind. Wir sind Glieder des Leibes der Kirche Unseres Herrn Jesus Christus. Wenn ein Glied krank ist, so leidet die gesamte Kirche. Es ist eine Schande, dass so ein Verhalten (liturgischer Missbrauch) mit Genehmigung der Bischöfe und Priester erfolgt. Es ist schmerzhaft, dass die Leute keine Empörung zeigen. Wir müssen viel beten, dass sie sich besinnen und umkehren. Auch, dass die Kirche dieses Ungeheuer (den liturgischen Missbrauch) verfolgt und korrigiert.

    Antworten
  6. Martin Seiss

    Herr Schönborn missbraucht die Liturgie und ist nicht so ehrlich dieses Verbrechen zu bereuen.
    Vielmehr nimmt er weiterhin die Rolle des „begnadeten Kardinals“ ein und täuscht die Katholiken durch den Missbrauch der heiligen Liturgie.

    Antworten
    1. FaktenStattGefühle

      Warum werden diese Menschen noch ernst genommen als Katholiken? Sie sind keine sondern das genaue Gegenteil. Warum kümmert ihr euch so viel um diese satanische Religion? Einfach wegwerfen und katholisch bleiben. Es ist eine satanische Taktik die letzten Katholiken zu verwirren und ihnen einzureden die wären katholisch. Tridentinische Messe besuchen, zuhause die Kirchenlehrer und alten Mystiker bzw. andere katholische Literartur lesen und betrachten, zuhause Rosenkranz beten und ausharren. Und keine Kontakte zu Menschen suchen oder anderen andichten sie wären katholisch. Es wäre so einfach wenn man sich nicht verwirren lassen würde.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.