Ein Gedanke zu „Die Vatikanverschwörung – Intrigen und geheime Konten

  1. Johanna R.

    Wenn man sich diesen Film anschaut, könnte man versucht sein, Papst Benedikt als schlechten Papst einzustufen. In seinem Pontifikat wurde er wirklich nur mit dem ganzen Schmutz konfrontiert. Aber diesem Papst haben wir das „Moto Proprio“ 2007 zu verdanken, wodurch wir zur wahren Heiligen Opfermesse (zurück zur Tradition) geführt wurden. Dieser Papst hat die Pius-Bruderschaft von der Exkommunikation befreit. Er wurde deshalb gehaßt, weil er die Kirche wieder zur Wahrheit und zur Heiligkeit führen wollte. Sein Rücktritt war sicherlich nicht freiwillig, sondern erzwungen.
    Dieser Papst Franziskus wird als Retter der Kirche dargestellt, aber er hat in seinem Pontifikat bis jetzt alles „Heilige“ abgeschafft – und er ist damit noch nicht fertig. Er lädt alle Religionen ein (einschließlich Islam) und führt uns zur Eine-Welt-Religion.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.